Virtual Reality – Interaction in VR

Projektbeschreibung

INNOVATIONSFORUM VIRTUAL REALITY – INTERACTION IN VR

Mit dem INNOVATIONSFORUM VIRTUAL REALITY will die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF dazu beitragen, am Medienstandort Babelsberg das bereits bestehende Kompetenznetzwerk für immersive Medientechnologien – wie VR, AR, MXR, 360° – weiter zu stärken und neue Anwendungsfelder und Zielmärkte zu erschließen, sowie nachhaltige Partnerschaften zu entwickeln. Dies soll durch die interdisziplinäre Vernetzung von regionalen und überregionalen kleinen und mittleren Unternehmen aus Medien/IT und anderen Wirtschaftsbereichen mit Akteuren aus Wissenschaft und Politik erreicht werden.

Im Rahmen des neunmonatigen Innovationsforums sollen die teilnehmenden Akteure nicht nur die unterschiedlichen Bedarfe, Angebote und Herausforderungen der jeweils anderen Gruppen erfahren, sondern in Anwendungsworkshops (Laboren) ausgewählte technologische und inhaltliche Fragestellungen erproben und analysieren, um verwertbare Ergebnisse zu erzielen. Es sollen Technologien weiterentwickelt und auf ihre Realisierungs- und Einsatzmöglichkeiten beurteilt werden.

In diesen Laboren mit verschiedenen Schwerpunktthemen (Storytelling, Industrie, Forschung) können die Teilnehmer des Innovationsforums die technologischen, kreativen sowie wirtschaftlichen Herausforderungen und Chancen von VR diskutieren und experimentell erproben. Am Ende werden die Ergebnisse und Erkenntnisse auf einem zweitägigen Fachkongress präsentiert und ausgewertet und stehen als fachliche Grundlage für zukünftige Innovationsaktivitäten zur Verfügung.

Forschungsprojekt: INTERACTION IN VR

FRAGESTELLUNGEN:
• Production Pipeline: 360° / CGI / Interaktion
• Rolle der Kamera (Perspektive)
• Repräsentanz: Selbst und Andere • Wer bin ich?
• Sprungpunkte vs. Realismus

HERAUSFORDERUNGEN:
• Intuitive Steuerung
• Haptik in VR
• Interaktion durch Sprache
• Interaktion durch Hand & Tracked Objects
• Verknüpfung mit Daten von “Außerhalb”
• Einstiegshürde: Hardware

Projekt Details

Client: Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Tags: Anwendungsforschung

View Project
Back to Top
USAPolandGerman